Liberale im Dreiländereck sind sich einig: Keine PKW-Maut in der Region!

am .

Der FDP Ortsverband Aachen-Mitte pflegt seit langem eine erfolgreiche Kooperation mit seinen Schwesternparteien in den Niederlanden und Belgien.
Momentan erhitzen sich gerade im Dreiländereck die Gemüter, wenn das Thema PKW-Maut auf deutschen Straßen zur Sprache kommt. Die VVD (Niederlande) und die PPF (Belgien) befürworten einstimmig die Resolution der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Aachen, die sich gegen die Einführung einer PKW-Maut auf allen Straßen in Deutschland richtet.
Gerade für Aachen wäre eine PKW-Maut nicht nur wirtschaftlich ein Desaster, sondern „die weitere Entwicklung unsere sehr guten nachbarschaftlichen Beziehungen in der Region wird erheblich beeinträchtigt“, so Frank Hansen, Ortsvorsitzender FDP Aachen-Mitte.

Liberale 3LE Maut thumb

Die Liberalen aus Belgien und den Niederlanden sehen ebenfalls nur negative Folgen, sollte die PKW-Maut Gesetz werden. „Deutschland ist einer unserer größten und wichtigsten Handelspartner. Somit würden indirekte Kosten entstehen und auch Arbeitsplätze auf allen Seiten in Gefahr sein, “ erklärt die Regionalabgeordnete im wallonischen Parlament Jenny Baltus-Möres (PFF). Der Fraktionsvorsitzende der VVD in Limburg Joost van den Akker ergänzt: „Die PKW-Maut stellt neue Grenzen auf und ist ein Bürokratiemonster, was uns allen nur Kosten, aber keinen Gewinn bringt.”
Die belgischen und niederländischen Vertreter/innen der liberalen Parteien befürchten zudem, dass bei Einführung der Maut in Deutschland auch in ihren Ländern ein “Eintrittsgeld” für Besucher aus Deutschland verlangt werden könnte, was sowohl die PFF als auch die VVD ablehnen.

© 2009 - 2017 FDP Bezirksverband Aachen